Unsere Frauen

'Unsere Frauen' in Bildern

Besuchen Sie die Galerie und schauen Sie sich Szenenfotos aus dieser Produktion an.

Die Kritik schreibt zu 'Unsere Frauen'

„Ein umwerfendes Schauspieler-Trio! Prächtige Unterhaltung mit gutem Timing und viel Hintersinn. Ein Volltreffer! Genial!“

Ticketkauf

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für „Unsere Frauen“

Freunde, Frauen und .. ein Mord!

Stück in drei Akten von Eric Assous

Drei HERREN wollen einen gemütlichen Abend zusammen verbringen: Zum einen Max, ein Radiologe, dessen Freundin gerade aus dem großzügigen Loft ausgezogen ist, und der deshalb standhaft im Zölibat lebt. Der zweite ist Paul, ein Allgemeinarzt, glücklicher Ehemann und Vater – zumindest glaubt man das am Anfang. Und dann gibt es da noch ihren Kumpel Simon, den Friseur, der zu spät kommt, denn … er hat gerade im Affekt seine Frau erwürgt!

Und jetzt? – Am besten gleich zur Polizei gehen, meint Max. Sofort fliehen, meint Paul. Oder vielleicht doch dem armen Simon ein Alibi verschaffen? Aber wie weit soll und wie weit darf man für eine Freundschaft gehen?

Es spielen:
Max Andréani – Stephan Gottwald
Paul Richard – Markus Mogwitz
Simon Boubat – Frank Wiemann

Regie:
Frank Wiemann

Spieldauer:
ca. 2 Stunden 30 Minuten (inkl. einer Pause)

Spielzeiten

2. Wiederaufnahme

Samstag, 18. April 2020 um 19.30 Uhr
Sonntag, 19. April 2020 um 16.00 Uhr

Samstag, 25. April 2020 um 19.30 Uhr
Sonntag, 26. April 2020 um 16.00 Uhr

Zum letzten Mal. Keine weitere Wiederaufnahme!

Unsere Sponsoren