Die letzte Zigarre

Ein Stück von Bengt Ahlfors

Unsere Frauen

Ein Stück in drei Akten von Eric Assous

Herr Kolpert

Ein rabenschwarzes Stück von David Gieselmann

HERRMANNs-SCHLACHT

Das witzige Kultstück von Uli Brèe und Klaus Pieber – kurzfristig wieder im Spielplan!

Der Diener zweier Herren

Lustspiel von Carlo Goldoni

Der rechte Auserwählte

Komödie von Eric Assous

Die Wunder­übung

Komödie von Daniel Glattauer

Rückgabe gebuchter Karten

Letzte Verlängerung der Frist

Aufgrund der aktuellen Situation wurden alle Vorstellungen der laufenden Spielzeit vom Staat untersagt. Wir haben deshalb am 14. März 2020 alle Vorstellungen zur Stornierung über unseren Ticketanbieter RESERVIX bzw. ADTICKET freigegeben.

Zahlreiche Theaterbesucher zeigten sich dem Ensemble gegenüber bereits solidarisch und spendeten für den Neustart bzw. Wiederaufbau von STATTGESPRÄCH den Ticketpreis. Sie verzichteten auf die Ersattung Ihrer bereits erworbenen Karten aufgrund von höherer Gewalt.

Hierfür bedanken wir uns sehr herzlich!

Wir verlängern die Frist für die Rückgabe bzw. Erstattung gebuchter Eintrittskarten noch ein letztes Mal bis zum 30. Juni 2020. Alle gekauften Tickets können in den Vorverkaufsstellen in denen Sie erworben wurden bis dato zurückgegeben werden. Danach verlieren die Karten Ihre Gültigkeit und eine Erstattung ist aus organisatorischen und abrechnungstechnischen Gründen nicht mehr möglich!

Dies betrifft alle fünf Vorstellungen der Inszenierung „DIE LETZTE ZIGARRE“ und alle vier Vorstellungen der Inszenierung „UNSERE FRAUEN“, die vom 14. März bis 26. April 2020 stattgefunden hätten. Karten, die im Jahr 2019 oder 2020 gekauft wurden können in den jeweiligen Vorverkaufsstellen gegen Auszahlung des vollen Betrages storniert werden.

STATTGESPRÄCH weiß noch nicht wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Gutscheine oder Ersatztermine bieten wir daher nicht an. Wir werden unser Publikum über unsere Homepage und die reginoale Presse über den (Neu-)Start des Spielbetriebes auf dem Laufenden halten.

Bleiben Sie gesund!

Das Ensemble von STATTGESPRÄCH.

Freie Theatergruppe Stattgespräch… in Lemgo

Aktuell auf der Bühne

DIE LETZTE ZIGARRE
Ein Schauspiel von Bengt Ahlfors.

Dieses Gesellschaftsstück beweist, dass es nie zu spät ist, sein Leben in die Hand zu nehmen: „Nur die zahmen Vögel verspüren Sehnsucht. Die wilden – fliegen.“

Premiere am 14. März 2020

Ticketverkauf

DER VORVERKAUF LÄUFT!
Tickets bekommen Sie u. a. bei der Lemgo Info, den Geschäftsstellen der LZ, der Neuen Westfälischen oder dem Westfalen-Blatt und deutschlandweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Oder bestellen Sie online – auch zum selbst ausdrucken!

News . News . News

VORSTELLUNGSABSAGEN
Aufgrund der aktuellen Situation wurden alle Vorstellungen der laufenden Spielzeit vom Staat untersagt. Wir haben alle Vorstellungen zur Stornierung über das Ticketsystem RESERVIX bzw. ADTICKET freigegeben.

Alle gekauften Tickets können in den jeweiligen Vorverkaufsstellen in denen Sie erworben wurden bis zum 30.04.2020 zurückgegeben werden.

RESTKARTEN-TELEFON:
05261-217 458

DIE THEATERKASSE ÖFFNET:
30 Minuten vor der Vorstellung

'DIE LETZTE ZIGARRE' in Bildern

Besuchen Sie unsere Galerie und schauen Sie sich Szenenfotos aus dieser Produktion an.

DER VORVERKAUF LÄUFT !!!

Hier bekommen Sie ganz einfach die Tickets zu Ihrem Wunschtermin, auch zum selbst ausdrucken für Zuhause!

Demnächst: 'UNSERE FRAUEN'

Ein Stück von Eric Assous.

Die Kritik schreibt: „Ein umwerfendes Schauspieler-Trio! Prächtige Unterhaltung mit gutem Timing und viel Hintersinn. Ein Volltreffer! Genial!“ – Zum letzten Mal!

Herzlich willkommen im Lemgoer Kulturbahnhof!

Liebe Theaterfreundinnen, liebe Theaterfreunde, herzlich willkommen zu unserer 23. Spielzeit „SPIEL regeln“!

Viele gesellschaftliche Entwicklungen verändern derzeit die Welt. Sie wird leider roher, egoistischer und die Natur spielt nicht mehr so mit, wie wir es gewohnt sind. Vieles wird einfach extremer und Spielregeln werden verändert. Natürlich möchten wir Teile dieser Veränderungen auf auf unserer Bühne zeigen und damit zum reflektieren einladen.

In der ersten Neuproduktion DER RECHTE AUSERWÄHLTE von Eric Assous werden beispielsweise Weltanschauungenoder Aussagen aufgezeigt, die im überwiegenden Teil der Gesellschaft als inakzeptabel gelten – aber gleichzeitig von führenden Weltpolitikern offen und laut vertreten werden. Grenzen der Meinungsfreiheit im Spiegel der Zeit.

Insofern halten wir hier den Spiegel hoch. der Blick in denselben gehört zu unserem Alltag. Lachend gestehen wir ein, was wir alle nur zu genau wissen: Der Spiegel lügt nicht. Er reflektiert was ist, macht uns nichts vor, er entlarvt. Gleichzeitig kann er uns – wie auch den Darstellern auf dem Theater – in der Maskerade zur Überprüfung des Bildes dienen, das andere von uns bekommen sollen oder haben.

Und auch die zweite Neuproduktion DIE LETZTE ZIGARRE von Bengt Ahlfors zeigt, was oft im Verborgenen liegt. Das Stück thematisiert ernsthaft und komisch die Hoffungen und Sehnsüchte im Alter. Es beschreibt, wie das Leben sein könnte und warum die Sehnsucht nie aufhört, es nie zu spät ist, sein Leben selbst in de Hand zu nehmen, das Lebensspiel neu zu regeln.

Ein Spiegel ist von alters her nicht nur ein Symbol der Eitelkeit. Nein – ein Spiegel ist auch ein Symbol der (Selbst-)erkenntnis. Es hängt wohl mit der irritierenden Tatsache zusammen, dass wir uns im Spiegel seitenverkehrt, also quasi aus einem anderen Blickwinkel sehen und dass wir um uns herum Dinge erkennen können, die eigentlich hinter uns sind.

Ich möchte Sie einladen auch in der Spielzeit 2019/20 zusammen mit uns lustvolle Auseinandersetzungen mit dem Heute und aktuellen gesellschaftlichen Themen zu wagen. Widerlegen unsere Inszenierungen die Spielregeln? Lachen Sie mit uns über die Gesellschaft oder stockt Ihnen der Atem?

Finden Sie es heraus!

Willkommen, bienvenue, welcome im Kulturbahnhof Lemgo

Ihr Frank Wiemann

 

Der Kartenvorverkauf läuft!

Die Spielpläne 2019/20 liegen lippeweit in vielen Geschäften aus. Tickets für alle Vorstellungen erhalten Sie wie immer bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Lippischen Landeszeitung, Lemgo-Marketing und überall da, wo es Tickets gibt. Natürlich auch direkt über diese Seite zum bestellen, zuschicken lassen oder selbst ausdrucken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Lemgoer Kulturbahnhof.

 

Unsere Sponsoren