Jacqueline Pape

Über Jacqueline Pape

Schauspiel / Souffleuse

„Wenn du mal groß bist, kommst du ins Fernsehen“, sagte meine Mutter immer zu mir, wenn ich in verrückten Verkleidungen und viel zu hohen Schuhen vor dem Fernseher stand und mit vollem Herzen alle Lieder der Mini Playback Show imitiert habe. Bis jetzt sollte sie wahrscheinlich kein Recht behalten aber im Jahr 2013 habe ich es mit meiner Rolle des PINOCCHIO auf die Bretter Lemgos im Stattgespräch geschafft, worauf ich sehr stolz bin. In dieser Rolle konnte ich meine Leidenschaft fürs Theater und für die Musik vereinen und es ist immer noch ein Gänsehautmoment für mich, wenn ich an die fröhlichen Kinderaugen denke, die mich im ganzen Stück auf meinen Abenteuern als PINOCCHIO begleitet haben.

Seitdem ich denken kann, war es mein Wunsch auf der Bühne zu stehen und in andere Rollen hinein zu schlüpfen. Erfahrungen im Spielen habe ich auch ganz klassisch in der Schulzeit gemacht, aber es ist kein Vergleich gegen Stattgespräch. In meiner zweiten Rolle als hysterische und aufgebrachte Clarice im Stück „DER DIENER ZWEIER HERREN“ packte mich die Spielfreude immer mehr und ich entschied mich dazu ab Herbst eine Ausbildung als Theaterpädagogin neben dem Studium zu beginnen. Ich erhoffe mir davon eine noch professionellere Sicht in die Welt des Theaters zu bekommen und mein Hobby zum Beruf zu machen!

Die Zusammenarbeit mit dem tollen Ensemble und die vielen Proben zeigen mir, wie viel Spaß ich an der Sache habe, obwohl man manchmal auch an seine Grenzen kommt! Ich bin unglaublich dankbar für diese Zeit und freue mich in Zukunft auf weitere Stücke und Rollen!

Jacqeline Pape war bisher beteiligt an:

 

DER AMERIKANISCHE TRAUM
Absurde, schwarze Komödie von Edward Albee

Souffleuse

PINOCCHIO
Familienmusical von Christian Berg
mit der Musik von Konstantin Wecker

„Pinocchio“

DER DIENER ZWEIER HERREN
Lustspiel von Carlo Goldoni

„Clarice“

Unsere Sponsoren