Stephan Gottwald

 

 

 

 

Über Stephan Gottwald

Schauspiel / Bühnenbau / Technik / Service

Ich kam damals durch die Theater AG meiner Schule auf die Bretter die die Welt bedeuten. Seitdem lassen mich diese Leidenschaft und diejenige für die Musik einfach nicht mehr los, und wenn sich Möglichkeiten finden, beide miteinander zu verbinden, dann ist es natürlich das Allergrößte.

Bei Stattgespräch spiele ich mittlerweile auch schon einige Jahre, seit ich 2007 die Rolle des Reinhard Dahlmann in der Komödie "Herren" übernommen habe. Das war nicht nur hier meine erste, sondern nach wie vor eine der schönsten Rollen, die ich je gespielt habe, allerdings sehr dicht gefolgt von der Rolle des Victor Fleming in "Mondlicht und Magnolien". Beide Stücke stehen auch ein wenig für das, was mich an der Schauspielerei immer wieder so fasziniert. Ein kleines Stück von sich selbst zu nehmen, zu isolieren und in eine neue Figur einfließen zu lassen, die völlig anders ist als die letzte, die man gespielt hat. So sind am Ende alle Figuren, die man hier gespielt hat, wie mehr oder weniger ungleiche Geschwister. Und letztendlich natürlich auch die dann in der Interaktion der Figuren entstehende Arbeit mit den Kollegen auf der Bühne.

In dieser kommenden Jubiläumsspielzeit freue ich mich darauf, an so vielen Stücken teilnehmen zu können wie bisher noch nie.
 

Stephan Gottwald war bisher beteiligt an:

 

HERREN
Komödie von Jan Ericson


"Reinhard Dahlmann"

DIE GRÖNHOLM-METHODE
Schauspiel von Jordi Galceran


"Carlos Bueno"

MONDLICHT UND MAGNOLIEN
Schauspielkomödie von Ron Hutchinson


"Victor Flemming"

FROHE FESTE
Eine schräge und schrille Weihnachtskomödie
von Sir Allan Ayckbourn


"Sidney Hopcroft"

DIE WAHRHEIT
Komödie von Florian Zeller


Technik

VENEDIG IM SCHNEE
Kömödie von Gilles Dyrek


"Chri­sto­phe"