Katrin Brakemeier

 

 

 

 

Über Katrin Brakemeier

Schauspiel / Regie / Souffleuse / Organisation

Eigentlich wollte ich vor 13 Jahren nur Theaterspielen...

Ich ging im Mai 2003 zu einem Casting bei Frank und bekam meine erste kleine Schlüsselrolle am Ende der Komödie „Trotz aller Thearpie“. Für dieses Stück war ich zudem erstmalig als Souffleuse tätig - eine Aufgabe, welche ich in den kommenden Jahren unzählige Male ausüben durfte und darf. Ich spielte in meiner ersten Spielzeit beim STATTGESPRÄCH zudem ein französisches Opair-Mädchen im „Blue Room“ und nahm nebenbei auch eine größere Rolle im Leben des Theaterchefs ein.

So bin ich neben meinem Spiel auf der Bühne sehr schnell in die Organisation unseres kleinen Amerteurtheaterbetriebes (mit proffessionellem Anspruch!) hineingewachsen. Seit der Geburt unserer gemeinsamen Tochter Merle stehe ich seltener in größeren Rollen auf der Bühne, halte daher eher Frank „den Rücken frei“ und sorge für möglichst wenig Theater innerhalb unserer fünfköpfigen Familie.

In den Kinderstücken zu spielen, hat mir immer besonders viel Freude bereitet und so habe ich die Inszenierungen „Das Gespenst von Canterville“ und „Die kleine Hexe, die nicht böse sein konnte“ in ganz besonderer Erinnerung. „Den Sängerkrieg der Heidehasen“, ein Hörspiel aus meinen Kindertagen, habe ich 2008 als Bühnenfasssung für unser Ensemble umgeschrieben und mit Frank zusammen inszeniert.

Dass die Regiearbeit mir ebenfalls liegt, konnte ich bei der deutschen Erstauafführung von dem Stück „Die Suppe wird kalt, das Gedächtnis lässt nach“ zeigen. Im Regie-Team habe ich zusammen mit Markus und Frank bereits die inklusive Theaterproduktion „Nett, dass Sie da sind“ auf unsere Bühne gebracht und werde in diese Spielzeit mit Markus für die Regie bei der Komödie „Venedig im Schnee“ verantwortlich sein.

STATTGESPRÄCH ist so vielseitig...bleibt immer spannend...entwickelt sich immer neu...wie das Leben!

 

Katrin Brakemeier war bisher beteiligt an:

 

TASCHENTHEATER
Literarisch-musikalisches Programm


Ensemble

TROTZ ALLER THERAPIE
Komödie von Christopher Durang


"Liz Skinner"

THE BLUE ROOM
Theaterstück von David Hare


"Das Au-Pair Mädchen"

DER LETZTE WÄHLER
Satire von Detlef Michel


"..." / Regie

DAS GESPENST VON CANTERVILLE
Romantisches Familienstück nach Oscar Wilde
für die Bühne bearbeitet von Frank Wiemann


"Virginia"

HERREN
Komödie von Jan Ericson


"Ayse, Putzfrau"

DIE KLEINE HEXE, DIE NICHT BÖSE SEIN KONNTE
Zauberhaftes Märchen nach Maria Clara Machado
für die Bühne bearbeitet von Markus Mogwitz


"Die kleine Hexe Rosmarin"

THEKENTHEATER
Ein literarisch-musikalisches Programm


Ensemble

DER SÄNGERKRIEG DER HEIDEHASEN
Kinder-Musical von James Krüss
für die Bühne bearbeitet von Katrin Brakemeier


Lemgoer Textfassung / Regie

THEKENTHEATER - BEST OF NO. 1
Ein literarisch-musikalisches Programm


Ensemble

THEKENTHEATER - BEST OF NO. 2
Ein literarisch-musikalisches Programm


Ensemble / Regie

PINOCCHIO
Familienmusical von Christian Berg
mit der Musik von Konstantin Wecker


"Die Blaue Fee" / Regie

   

Theater-Doppelabend
in Kooperation mit der Lebenshilfe Lemgo

 

EINE NACHT MIT MUTTER
Ein Kammerspiel von Leilah Assumpcao


-

NETT, DASS SIE DA SIND!
Eine Improvisation von und mit
behinderten und nicht-behinderten Menschen


Teil des Regie-Teams

 

 

DIE SUPPE WIRD KALT,
DAS GEDÄCHTNIS LÄSST NACH
Schauspiel von Bengt Ahlfors
(deutsche Erstaufführung)



Regie

VENEDIG IM SCHNEE
Komödie von Gilles Dyrek


Regie